Mir ist wichtig, ein möglichst umfassendes Behandlungskonzept für Ihr Pferd zu erarbeiten.

 

Erste Untersuchung und Behandlung (Dauer je nach Therapie ca. 1 bis 2 Stunden)

Zu meinem ersten Termin bei Ihnen gehört:

  • Anamnese / Vorgespräch über Vorerkrankungen, Fütterung, Schmied, Impfungen, Zahnbehandlungen usw.
  • Adspektion (Betrachtung) des Pferdes (allg. Eindruck, Körperbau, Stellung usw.)
  • eventuell Bewegungsanalyse (an der Hand, an der Longe, unter dem Reiter)
  • Palpation (Untersuchung durch Abtasten)
  • Begutachten von Sattel und Zaumzeug


Meine Therapien:

  • Akupunktur
  • Phytotherapie
  • Laser-Therapie
  • sanfte, manuelle, osteopathische Therapie
  • Stresspunktmassage nach Jack Meagher
  • Klassische Massage
  • Blutegelbehandlung
  • Beratung bei Fütterung und Haltung

Nach dem ersten Termin erhalten Sie von mir einen Befundbogen sowie einen Therapie- und Trainingsplan.

Bei für mich nicht behandelbaren Störungen verweise ich Sie an entsprechend qualifizierte Fachleute wie Tierarzt, Hufschmied / Hufpfleger oder Sattler.

Vor dem ersten Termin zu beachten:
Es wäre schön, wenn Ihr Pferd zur Behandlung trocken und sauber ist und wir einen ruhigen Ort zur Untersuchung und Behandlung haben. Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass Sie Ihr Pferd, wenn möglich, auch einmal kurz Vorreiten sollten.

Was ist nach der Behandlung zu beachten:
Das Pferd sollte, je nach Befund und Therapie, möglichst 48 Stunden eine Ruhepause haben.
(Es darf in dieser Zeit aber gern auf die Koppel oder sich anderweitig frei bewegen)

Die von mir angewandten Diagnosen und Therapie handelt es sich und Verfahren der alternativen Veterinärmedizin, deren Wirksamkeit bisher wissenschaftlich noch nicht nachgewiesen und anerkannt sind.